Exit BRD
Steigen auch Sie aus!

Zwangsbetreuung

Jeden Einzelnen wird es in irgendeiner Weise einmal betreffen, das ist sicher. Beugt vor, sammelt Euch !  

 

Meine Mutter ist 85 Jahre alt Da sie in der Vergangenheit, wie viele andere ältere Menschen auch, dubiosen Firmen wie Richard Digest usw. auf den Leim gegangen ist und an deren Glücksspielen teilnahm, viel Geld dafür ausgab und natürlich entsprechend nichts gewann, kam sie in Geldnöte. Ich betreute sie dann, indem ich sie aus Frankfurt nach Bad Salzuflen (mein Wohnort) ihr eine Wohnung im betreuten Wohnen besorgte alle Besorgungen und Ärztetermine mit und für sie machte und ihr Konto sukzessive wieder in einen normalen Zustand brachte. 

 

Durch wundersame Fügung wurde ich dann Knall auf Fall „meines Amtes“ enthoben und meine Mutter bekam durch Beschluss oder Urteil eines „Richters“ Namens Lothar Otto, der beim Amtsgericht 32657 Lemgo. Am Lindenhaus 2, als angeblicher Richter arbeitet, eine 

 

Zwangsbetreuerin vorgesetzt, die sie aber nicht wollte und ablehnte. Das war am 22.02. 2012. Die Zwangsbetreuerin heißt C. Rahmstorf und hat ihr Büro in 32756 Detmold, Hans-Hinrichs-Straße 33. Grundlage für das gegen Art, 1,2,3,5, und 6 GG verstoßende Gesetz ist ein aus der Nazizeit resultierendes Betreuungsgesetz. Achtung !!! Dieses Gesetz kann alle Bürger Deutschlands betreffen, auch die Ausländer. WIR SIND ALLE SKLAVEN DER BRD POLITIK - UND JUSTIZ ! Wir haben dann Beschwerde beim Landgericht Detmold bei der Beschwerdekammer, eingelegt. Inzwischen gingen wir auch noch zu einem Arzt der meiner Mutter geistige Normalität bescheinigte.

 

Noch am gleichen Tag ließ meine Mutter sich eine Patientenverfügung bei einem Notar beurkunden in der sie u.a. mich wieder als Betreuer eingesetzt haben wollte. Ich wurde auch im Zentralregister für Betreuer eingetragen. Wir schickten die Patientenverfügung an die Beschwerdekammer des Landgerichts 32756 Detmold, Heinrich-Drake-Straße 3 unter Vorsitz eines angeblichen Richters Namens Pohlmeier. Ab ca. dem 18.03.12 kam meine Mutter nicht mehr an ihr eigenes Geld heran, weil die Zwangsbetreuerin das Postbankkonto meiner Mutter gesperrt hatte.

 

Es dauerte über sechs Wochen bis die Zwangsbetreuerin von sich hören lies und meiner Mutter ein Sümmchen von 400 Euro in die Wohnung brachte. Meine Mutter wurde in dieser gesamten Zeit von mir unterhalten obwohl ich zu der Zeit selbst kein Einkommen hatte. Der vorsitzende angebliche Richter Herr Pohlmeier wurde von mir laufend über die Missetaten und Unzulänglichkeiten der Frau C. Rahmstorf per Fax (05231) 768500, Telefon (05231)768513 informiert, schritt aber in keinster Weise ein, obwohl er nunmehr Mitwisser geworden war, was ich ihm auch schrieb.

 

Die Zwangsbetreuerin Frau C. Rahmstorf hat bisher keinen Deut für meine Mutter getan. Alle Besorgungen, Ärztefahrten u.s.w. mache ich oder ein von mir arrangiertes Unternehmen. Die Zwangsbetreuerin bezahlt ausschl. Rechnungen und kassiert monatlich für sich vom Konto meiner Mutter ab. Meine Mutter hat keinerlei Einsicht auf ihr eigenes Konto und was mit Ihrem Geld geschieht. Es ist klarer Raub was hier von einem angeblichen Richter Namens Lothar Otto vom Amtsgericht Lemgo und seiner Zwangsbetreuerin C. Rahmstorf unter Aufsicht eines angeblich vorsitzenden Richters vom Landgericht Detmold Namens Pohlmeier durchgeführt wird.

 

Meine Mutter hat beim Amtsgericht Lemgo bekundet, dass ich ihr Betreuer sein soll, sie hat eine Patientenverfügung durch einen Notar beurkunden lassen in der steht, dass ich ihr Betreuer sein soll und sie hat vor dem Landgericht Detmold bekräftigt, dass ich ihr Betreuer sein soll. Sie ist entmündigt , bestohlen und entrechtet worden durch illegale Richter und illegale Gerichte. Das Grundgesetz gem. Artikel 1, 2, 3, 5 und 6, das Menschenrecht und das Völkerrecht scheinen in der BRD nichts mehr zu gelten. Freie Gerichtsbarkeit und Verbrecherurteile sind angesagt. 


(WVS)

Diese Seite untersteht rechtlich der Weimarer Verfassung vom 31. Juli 1919 und kann lediglich durch deren Gesetze gerichtet werden. Alle Rechte der Seite sind den Administratoren von Exit-BRD.info vorbehalten.