Exit BRD
Steigen auch Sie aus!

Eine kriminelle Vereinigung?

Polizeigewalt
Die Bundesrepublik Deutschland, nachfolgend vereinfachend BRD genannt, gibt unser Geld für Wasserwerfer und andere Polizeigewalt gegen das eigene Volk aus, wie z. B. bei der Freiheit statt Angst Demo 2009 oder im Stuttgarter Schlosspark am 30.09.2010, und dort sogar gegen Schüler. Dabei verlor ein Mann sein Augenlicht, es gab insgesamt ca. 370 Verletzte, 100 verletzte Kinder, viele Rippenbrüche, aber die Täter wurden nicht festgenommen, sondern sind weiterhin, vermutlich bewaffnet, auf freiem Fuß (Gefahr im Verzug). Stattdessen laufen noch mehrere Tausend Ermittlungsverfahren gegen Demonstranten. Sogar die Verfolgung der Täter versucht man zu verhindern. Während eine Handhabe gegen Gewalt seitens der deutschen Polizei kaum möglich ist, hat die EU die Privatarmeen EUFOR und EUROGENDFOR geschaffen,

Zusammenarbeit mit Militär und Geheimdiensten
Laut aktivepolitik gibt es 255 US-Stützpunkte in Deutschland; einige davon sind bereits geschlossen.
Glaubt man GlobalSecurity.org, sind es 112, und laut Wikipedia immer noch 51 Stützpunkte. Auch wenn die
Truppenstärke der Bundeswehr weitaus größer ist als die ausländischer Streitkräfte, fragt sich, was die USArmee hier noch treibt. Und wozu werden Atomwaffen mitten in Deutschland (Büchel) gelagert?
Der Flughafen Frankfurt am Main war das Drehkreuz für die illegalen Gefangenentransporte der CIA, die
viele unschuldige Menschen nicht nur nach Guantanamo, sondern auch in rechtsfreie Gefängnisse mitten in
Europa transportierte.

Kriegstreiberei
Die BRD verwendet unser Geld für Kriegstreiberei und Waffengeschäfte. Sie unterstützte den Export des nun
vierten atomwaffenfähigen und durch Steuergelder teilsubventionierten U-Boots an das israelische
Besatzerregime; sie machte mitten in der Finanzkrise Griechenlands im März 2010 den Verkauf von UBooten von Thyssen Krupp an das überschuldete Land für 1,3 Milliarden Euro zur Bedingung für die
Finanzhilfen; und der geheim arbeitende Sicherheitsrat der Bundesregierung bewilligte 2011
den Export von 270 Leopard II-Panzern des deutschen Rüstungskonzerns Krauss-Maffei-Wegmann (KMW)
an das autoritär geführte Saudi Arabien. Die Saudische Regierung will nun 600-800 weitere Panzer. KMW
und Rheinmetall benötigen aufgrund der Umstrukturierung der Bundeswehr dringend neue Aufträge, um ihre Zukunft zu sichern.

Kriegslügen
Die BRD beteiligt sich an Angriffskriegen unter falschem Vorwand. So war der Grund für den Irak-Krieg
eine PR-Lüge, inszeniert von der Agentur Hill & Knowlton. Selbst amnesty international fiel auf die Lüge
herein. Die berühmten Massenvernichtungswaffen wurden bis heute nicht gefunden. Der Einsatz gegen
Afghanistan war unter falschem Vorwand, da die Attentäter vom 11. September 2001 nicht aus Afghanistan
kamen und 9/11 nur mit Hilfe von Geheimdiensten ausgeführt werden konnte. Ungeklärt ist an 9/11 z. B.
immer noch, wie die Twin Tower in Freifallgeschwindigkeit perfekt in sich zusammenfallen konnten, dass
zahlreiche Zeugen in den Gebäuden Explosionen hörten, dass dänische Forscher im Staub Reste von
Nanothermit fanden und dass Gebäude 7, ohne von einem Flugzeug getroffen worden zu sein, ebenfalls wie
bei einer Sprengung zusammenfiel. Alle wichtigen Fragen wurden von der US-Regierung natürlich nie
aufgegriffen. Warum nur?
Nebenbei: Auch in den alternativen Medien ganz unbeachtet bleibt bis heute das Ereignis des 10. September
2001, als Donald Rumsfeld bekannt gab, was zuvor Jim Minnery ausplauderte: Das Pentagon vermisse 2,3
Billionen US-Dollar. Cynthia McKinney befragte 2006 Rumsfeld unter anderem zum DynCorp Sex-Skandal,
den fehlenden 2,3 Billionen und der Kriegsspielen.

Kriegsverbrechen mit Uranwaffen
Unsere Regierung missbraucht unser Geld auch für Genozide durch Einsatz von Uranmunition in Libyen,
Afghanistan, Kosovo, Somalia und im Irak. Tausende Menschen wurden und werden dadurch,
wahrscheinlich über viele Generationen, schwer geschädigt. Die BRD ist Mittäter durch Ihre Mitgliedschaft
in dem Verbrecherbündnis NATO. James G. Stavridis ist gleichzeitig General der USEUCOM und EUKommandeur der NATO. Durch die billige Verwertung abgereicherter Brennstäbe für die Herstellung von
Uranmunition spart Deutschland riesige Geldsummen, die die ordentliche Entsorgung ansonsten kosten
würde.

Iran-Irak-Konflikt
Ein nächster Angriffskrieg scheint gegen den Iran in Vorbereitung zu sein, obwohl niemand Beweise für die
angeblich nicht-zivile Nutzung von Atomenergie vorlegen kann. Der Iran hat den Atomwaffensperrvertrag
unterschrieben und lässt sich regelmäßig von der IAEA überwachen, während Israel den Sperrvertrag nicht
unterschrieben hat und ganz provokativ hochrüstet. Günter Grass drückte dies in einem Gedicht aus, mit
dem sich kaum jemand inhaltlich befassen wollte. Kaum ein Land missachtet UNO-Resolutionen so wie
Israel, trotzdem führt es seine Siedlungspolitik unbeirrt weiter. Es ist faktisch nicht nur eine Atom-,
sondern auch eine Besatzungsmacht. - Trotz alledem sagte Bundespräsident Gauck bei seinem Besuch in
Jerusalem, Deutschland sei bereit, für das Existenzrechts Israels einzutreten. Weiterhin stachelte er gegen
das böse Atomprogramm Teherans an. Dabei hatte vorher noch eine Zeitungsumfrage ergeben, dass 70
Prozent der Deutschen erkannt haben, dass Israel seine Interessen ohne Rücksicht auf andere Völker
verfolgt.

 
Organe der BRD terrorisieren Einzelpersonen und Gruppen
Bundesanwaltschaft und BKA terrorisieren völlig unschuldige Menschen, und das auch dann noch, wenn die
Fälle öffentlich wurden. Dabei dient ihnen der Terrorismusvorwand, der §129a StGB („Bildung
terroristischer Vereinigungen“). So z. B. bei Norbert T. und Andrej Holm, denen durch Bespitzelung und
Beobachtung das Leben zur Hölle gemacht wird. Wer terrorisiert eigentlich wen? - In 90 Prozent solcher
Fälle wird noch nicht einmal Anklage erhoben. Wie gut nur, dass der Autor dieses Textes nur Faktenauflistet und deshalb kein Terrorist ist.
Auch ganze Parteien, die sich für soziale Gerechtigkeit einsetzen, werden einfach mal vom
Verfassungsschutz beobachtet, also somit kriminalisiert. Zu einer Anklage kommt es offenbar auch hier
nicht.

Finanzunion und Vereinigte Staaten von Europa
Die BRD gibt unser Geld außerdem für illegale Rettungsschirme und Immobilienspekulationsgeschäfte und
Milliardengräber wie Stuttgart 21 aus. Sie veruntreut unsere Steuergelder, Gebühren und sonstige Abgaben,
um damit die eigene Staatsinsolvenz zu verschleppen (Insolvenzverschleppung), indem sie ihre
Staatsverschuldung immer weiter treibt. Dies wird zusätzlich unterstützt, indem sie aus der EU eine
Schuldenunion mittels illegalem weil grundgesetzwidrigem EFSF und ESM macht, der einen rechtlich
immunen „Gouverneursrat“ haben soll. Dieser kann Staaten belangen, ohne selbst rechtlich angreifbar zu
sein. Natürlich ohne hierzu eine Legitimation vom Volk zu haben. - Diese Symptombekämpfung beim
Geldsystem geschieht in völliger Ignoranz der tatsächlichen, ursächlichen Fehler des Geldsystems.

Geldsystem
Die BRD toleriert und stützt ein krankes Geldsystem, das durch Zins und Zinseszins soziale Spaltung
schafft, Finanzkriege provoziert und Ausbeutung erzwingt. Immer mehr Menschen haben zu wenig
Einkommen und immer mehr ein viel zu hohes. Immer, wenn die U.S. einen Krieg führten, ging es ihnen
dabei und danach wirtschaftlich besser.

Missachtung des höchsten Gerichts
Frau Dr. Angela Merkel hat die Entscheidungen des Bundesverfassungsgerichts schon mehrfach missachtet,
z. B. beim Wahlrecht, den Hartz IV Sätzen, der Vorratsdatenspeicherung, und beim Bundestrojaner. Die
Entscheidungen des BVerfGE scheinen sie offenbar nicht besonders zu interessieren.

 
Rechtssystem
Deutschland ist ein Verwaltungskonstrukt „BRD“ (nicht ein völkerrechtlich legitimierter Staat); ein
Friedensvertrag oder eine gesamtdeutsche Verfassung fehlen immer noch (fehlende Souveränität). Dass
Deutschland seit 1945 zu keinem Zeitpunkt mehr voll souverän war, sagte sogar Finanzminister Schäuble
am 18.11.2011 auf der Europäischen Banken-Konferenz (EBC). Warum wird GG Art. 146 (Verfassung) nicht
umgesetzt? Warum wurde 1990 der Geltungsbereich aus dem alten GG Art. 23 „überblendet“ und in die
Präambel verlegt? Ist eine Präambel das Gesetz selbst? Warum heißt es „Grundgesetz für...“ und nicht
„Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland“? Wenn das Grundgesetz doch unsere Verfassung darstellt,
warum sagte dann Carlo Schmidt in seiner Rede selbst, dass die Macher des Grundgesetzes nicht die
Aufgabe hätten, eine Verfassung zu errichten? Das Grundgesetz wurde von den Alliierten für die BRD
erlassen und genehmigt, und von einem eingesetzten Parlament ohne Volkszustimmung bestätigt. Zudem
änderten die Parteien das Grundgesetz schon über 180 Mal nach ihren Bedürfnissen, ohne hierzu das Volk
zu befragen oder auf den Volkswillen Rücksicht zu nehmen.

Gesetze ohne Geltungsbereich
Die Justiz in der BRD stützt sich auf Gesetze wie die StVO und die ZPO, die keinen Geltungsbereich haben.
Das OWiG gilt nur noch auf Schiffen und Luftfahrzeugen, die „berechtigt“ sind, „die Bundesflagge oder das
Staatszugehörigkeitszeichen der Bundesrepublik Deutschland zu führen.“ (OWiG §5). Zwar gibt es
richtigerweise keine Vorschrift darüber, dass Gesetze einen Geltungsbereich definieren müssen; warum
aber wird dann in diesem §5 OWiG der Geltungsbereich doch genannt?

Justiz als Handlanger der Politik
Nicht nur bei Projekten wie Stuttgart 21 sieht man es: Justiz, Staatsanwälte, Polizei sind nur noch
Handlanger der Politik, wie es auch Prof. Dr. Hans-Joachim Selenz mit guten Beispielen bestätigt.

Scheinurteile
Gesetzliche Richter gibt es tatsächlich nicht mehr, obwohl jeder Deutsche laut GG Art. 101 und GVG §16 ein
Recht auf einen solchen hat. Staatsgerichte gibt es nicht. Demnach ist die Exekutive ohne Legitimation
durch das Grundgesetz. Es werden Scheinurteile gesprochen, die einen organisierten Prozessbetrug
darstellen.
Ebenfalls ohne Volkszustimmung haben sich die Parteien Immunität und weitere Sonderrechte gegeben,
und obwohl das Grundgesetz unmittelbare (direkte), freie und gleiche Wahlen vorschreibt, werden
Abgeordnete, der Bundeskanzler, der Bundespräsident und der Ministerpräsident über Parteilisten, d. h.
indirekt, unfrei und ungleich gewählt. Parteilose haben kaum eine Chance.

Ordnungswidrigkeiten
Menschen werden für eine sogenannte Ordnungswidrigkeit bei Nichtbezahlung als Geisel in einem
erpresserischen Menschenraub in Erzwingungshaft gesteckt, und dies auf der Basis des OWiG, das keinen
Geltungsbereich hat. Die Erpressungshaft oder Geiselnahme führt aber zu keinem Zahlungsausgleich.
Dieser Verstoß gegen die Menschenwürde und die unveräußerlichen Menschenrechte wird vollzogen,
obwohl das Grundgesetz den Vorrang der Menschenrechte vor Bundesrecht und Bundesrecht vor
Landesrecht bestimmt, und die Bundesrepublik Deutschland Menschenrechtsabkommen wie den
Internationalen Pakt über bürgerliche und private Rechte, IPbpR, und die Europäische
Menschenrechtskonvention EMRK, unterzeichnete. In diesen Abkommen wurde u. a. bestimmt, dass
niemand wegen der Nichterfüllung vertraglicher Verpflichtungen (Schulden) bestraft werden darf.

Richter sind Schiedsrichter
Amtsrichter mit „Dienstausweis“ sprechen Haftbefehle aus, obwohl sie keine gesetzlicher Richter sind, und
seit dem 12.09.1950 keine Staatsgerichte mehr existieren (GVG §15 ist weggefallen), sondern nur noch
Privat- oder Ausnahmegerichte und dies nach dem Grundgesetz und der Gerichtsverfassung verboten ist.
Die Unabhängigkeit der Richter und die Gewaltenteilung kann nicht eingehalten werden, wenn Politiker
(Bundespräsident und Ministerpräsident) Richter und ausführende Beamte ernennen.

Gesundheit/Technologien
Ständig gibt es Jod, Aspartam, Fluorid (Industriemüll), Glutamat, Pestizide und sonstige Zusatzstoffe im
Essen; die BRD toleriert Lebensmittelspekulationen, und fast täglich werden über unseren Köpfen
Chemtrails (Chemie aus Flugzeugen) versprüht, und das wahrscheinlich unter dem Dogma des völlig
unbelegten, sogenannten menschengemachten Klimawandels. Als wäre das nicht genug, fördert sie die vom
Mobilfunk und anderen gepulsten Mikrowellenstrahlen ausgehenden gesundheitlichen Gefahren. Außerdem ist sie Mitglied in der Europäischen Union, die das unsinnige Glühlampenverbot erfunden hat.
Energiesparlampen absorbieren giftige Dämpfe und geben Licht in einem kalten, blaustichigen Farbraum,
der die Netzhaut des Auges angreift.

Europäische Union - Todesstrafe, Überwachung und Polizeiarmeen
Der Vertrag von Lissabon (ursprünglich „EU-Verfassung“) ist ein Vertrag unter Herrschenden, nicht mit
dem Volk; warum sonst heißt er „Vertrag“ und nicht mehr „Verfassung“? Verträge werden unter den
Unterzeichnern abgeschlossen und gelten nur für die Bürger, wenn sie dafür eine Legitimation erteilt haben.
Das Bundesverfassungsbericht kritisierte diesen Vertrag als grundgesetzwidrig, da er u. a. in die
Budgethoheit der BRD eingreife. Trotzdem wurde dem Vertrag zugestimmt. - Er führt ganz nebenbei auch
die Todesstrafe wieder ein. Der Staat darf auch bei Aufständen töten, und was ein Aufstand ist, bestimmt
der Staat selbst.
Die EU ist eine nicht-demokratisch gewählte Kommission, auf dessen Entscheidungen der Bürger keine
Einflussmöglichkeit hat.. Es gibt noch nicht einmal einen Petitionsausschuss (der allerdings auch nichts
bringen würde, wie man in Deutschland sieht). Die EU erlässt Verordnungen an die Länder, die diese in
nationales Recht umsetzen müssen; anderenfalls drohen hohe Geldstrafen.
Die EU ist u. a. verantwortlich für die Vorratsdatenspeicherung, INDECT, und Kontenabfragen von USGeheimdiensten über das SWIFT-Abkommen. Mit diesem bekommt der US-Geheimdienst Zugriff auf die
Bankdaten von 500 Millionen Europäern. Es schaltet die Bürgerechte aus, ist undemokratisch zustande
gekommen und höchst intransparent. Der genaue Text ist nicht öffentlich und damit nicht
verfassungsgemäß. Dem Parlament wurde kein Mitspracherecht eingeräumt, eine öffentliche Diskussion
wurde verhindert.
Die EU ist ebenso verantwortlich für die Privatarmeen EUFOR und EUROGENDFOR, die rechtlich
unangreifbar sind. Ihr Einsatz untergräbt nationales Recht und hat größten Ermessensspielraum.
Geheimarmeen wie die ehemalige italienische P6 sind nun ganz offizielle Realität. Ebenso für die EUPolizeiagenturen Frontex und EUROPOL (Rechtfertigungsrhetorik , Euro-Anarchisten).
Außerdem untergräbt sie mit dem ESM Freiheit und Demokratie, um Kapitalinteressen zufriedenzustellen.
Die EU führte auch für Beamte in der Schweiz das Verbot ein, die Wörter Vater und Mutter zu benutzen
(stattdessen „Elter“). EU-Abgeordnete erhalten auf Kosten der Steuerzahler Millionen an
Krankenkassenkosten, Massagen und Kondome geschenkt.

Noch mehr Überwachung
Als Folge aus den Anschlügen von 9/11 übernimmt die BRD Überwachungsschrott wie das jetzt wieder
eingestellte ELENA. Die Vorratsdatenspeicherung ist soll wieder eingeführt werden, obwohl sie vom
Bundesverfassungsgericht schon untersagt wurde, und dadurch gar keine Vorteile für die
Ermittlungsbehörden resultieren. Das Projekt INDECT scheint der Traum der EU vom Polizeistaat zu sein.
Jeder Bürger steht unter Generalverdacht und von Unschuldsvermutung wird nicht mehr viel übrig bleiben.
INDECT ist mit Hilfe mehrerer deutscher Universitäten in Planung. Unter dem Vorwand der
Terrorismusbekämpfung werden Kameras überall installiert. Der CCC entdeckte einen zweiten
Bundestrojaner, mit dem es den BRD-Behörden möglich war, beliebige Daten auf das System des
Überwachten nachzuladen, und somit Straftaten unterzujubeln bzw. vorzutäuschen (Firma DigiTask). -
Ranghohe Politiker fordern immer wieder die Durchsetzung des Rechtsstaats, während sie selbst ständig
gegen das Recht, insbesondere die Vorgaben des Bundesverfassungsgerichts verstoßen.

Vorwände für Überwachungsmaßnahmen
Tatsache ist dabei jedoch, dass wir alle zu keinem Zeitpunkt von irgendjemandem angegriffen wurden. Während es bei 9/11 sehr wahrscheinlich ist, dass dieser Terror nur mit Hilfe von Geheimdiensten
ausgeführt werden konnte, waren alle anderen Ereignisse wie die Sauerlandzelle Abenteuerexkursionen der
geheim arbeitenden Ermittlungsbehörden.

Lobbyismus im Energiesektor, betrügerische Energiewende
Als bekämen sie den Hals nicht voll genug, wollen die großen Energiekonzerne nun Milliarden von der
Regierung (also aus Steuergeldern), um neue Leitungsnetze zu bauen, darunter auch eine leistungsstarke
Nord-Süd-Trasse, obwohl diese für die Erneuerung der Leitungen jahrelang Aufpreise bei den Energiekosten
berechnet hatten.
Die grüne Revolution in Deutschland ist eine grüne Verarschung. Während in Deutschland die Abschaltung
von AKW'en heftig diskutiert wird, entstehen überall um Deutschland herum neue Atomkraftwerke, und
Deutschland importiert immer mehr Strom.
Damit Windräder nicht zu sehr in die Händer anderer Betreiber geraten, gibt es nun die Abwrackprämie für
Windkraftanlagen, verschleiernd auch Repowering genannt.

Wahlen ändern nichts
Egal wie Amerikaner wählen, Reps oder Demokraten, die Außenpolitik bleibt immer gleich: Angriffskriege
die mit Lügen beginnen, Rüstung und Ausbeutung anderer Länder. Egal was man in Deutschland wählt, die
Probleme werden nie an der Wurzel behandelt; es wird im Gegenteil alles dafür getan, dass dies nicht
passiert. Und währenddessen sieht man Menschen, die vorgeben etwas begriffen zu haben, die dann jedoch
fordern, dass Soldaten nach Hause kommen. Es wird nicht gehen! Man kann nicht mit Steuern einen
korrupten Apparat aus Politikdarstellern, Militär und anderen Lobbyisten finanzieren, gleichzeitig Truppen
nach Hause rufen und dann eine Änderung erwarten.
Soldaten werden künftig zur Kriegsführung gar nicht mehr benötigt. Es gibt Drohnen, die aus Washington
D. C. Gesteuert werden. Zur Aufstandsbekämpfung, auch in Deutschland, gibt es nicht nur prügelnde
Polizei, es gibt Wasserwerfer, Akustikwaffen (in Belgien schon im Einsatz gewesen) und bald ebenfalls
Drohnen.

Wir sind alle Psychopathen
Es gibt große, kleine, größere, ganz kleine und welche dazwischen: Psychopathen. Manche wollen
Chemtrails bekämpfen, aber fahren mit dem Auto zum Einkaufen. Einige wollen die Wände weiß haben,
kaufen aber schwarze Farbe. Manche wollen kein mit Jod vergiftetes Salz im Essen, müssen aber „mal eben
eine Rauchen gehen“. Manche wollen den politischen Wandel, gehen dann aber Grün statt Rot wählen, also
Dreck statt Scheiße. Viele wollen auch Stuttgart 21 stoppen, aber weiterhin brav Steuern zahlen.
Was hier im Kleinen nur wie alltägliche Heuchelei aussieht, stellt sich bei Betrachtung des
Gesamtzusammenhangs, falls man daran glaubt dass jeder Einzelne die Welt formt, als Psychose der
Menschheit dar.
Jeses Mal, wenn ich in einer Diskussionsrunde eines Stuttgart 21 Arbeitskreises saß, fragte ich mich: Was
um Gottes Willen mache ich da? Wollen die jahrejang ein nervenaufreibendes Gesprächsthema aufrecht
erhalten, oder wollen sie das Wahnsinnsprojekt stoppen? Warum tun sie dann nichts Effektives? Die
wirklich nutzbringenden Vorschläge wurden immer abgelehnt: „Zu teuer“, „Das geht doch nicht“, „Nicht umsetzbar“. Und letztes hat sich ja auch bewahrheitet: Wer etwas für nicht umsetzbar hält, wird es gar
nicht erst versuchen. Zu dumm. Es sah so aus, als wolle die Bewegung lieber Kaffeekränzchen veranstalten
und Fakten sammeln, für die sich ansonsten doch niemand interessiert. Von Visionen bei S21 keine Spur.
Dennoch ging ich monatelang zu meinen trillerpfeifenden Freunden, nicht der Trillerpfeifen wegen, sondern
weil ich etwas gegen Steuerveruntreuung hatte, und regte mich dann regelmäßig über die mir selbst
verordnete Zeitverschwendung auf.
Aktionsbündnis und Parkschützer sind gespalten, die leitenden Personen sind unterwandert (kontrollierte
Opposition) und die noch verbliebenen Zehn Prozent haben einen Horizont von gestern bis morgen, oder
sind ebenfalls lieber ihrem Hobby nachgegangen.
Was kann man also tun, wenn man sich in so einer Umgebung wiederfindet? Ich habe es gelassen, auch aus
persönlichen Gründen, und mich um andere Dinge gekümmert. Zu einer Demo, egal für oder gegen was,
braucht man mich heute nicht mehr bitten.
Demonstrieren, Petitieren, Beantragen, sind typische Aktionen für Sklaven die es auch immer bleiben
wollen. Es dürfte inzwischen ja bewiesen sein, dass dieses Verhalten nichts bringt, von dem informellen
Austausch einmal abgesehen.
 

Fazit

Jetzt soll nochmal jemand sagen: „Ich weiß ja dass es viele Probleme gibt, aber es geht uns gut ... und deshalb
ist alles okay.“
Schafft die Bundesrepublik Deutschland unsere freiheitliche Grundordnung ab? Ist sie eine kriminelle
Organisation, was man auch Staatsterrorismus nennen könnte? Bitte prüfen Sie die genannten Angaben und
beantworten Sie diese Frage für sich selbst. Fakt dürfte sein, dass die BRD wie auch viele andere
Regierungen weltweit durch ihre Herrschaftsform die Weiterentwicklung des Menschen verhindern will.
Aus Gewissensgründen weise ich auch darauf hin: Wenn Sie mit einer kriminellen Organisation
zusammenarbeiten, machen Sie sich wahrscheinlich selbst strafbar. Ob die BRD eine solche ist, entscheiden nur Sie selbst.
Diese Seite untersteht rechtlich der Weimarer Verfassung vom 31. Juli 1919 und kann lediglich durch deren Gesetze gerichtet werden. Alle Rechte der Seite sind den Administratoren von Exit-BRD.info vorbehalten.